Hauptversammlungen bei der Feuerwehr Michaeliburg

Die Abteilung und der Förderverein luden ein.

v.l.n.r.: Andreas Roth, Lisa Gäbelein, Patrizia Neubauer, Franz Gattinger, Gotthard Brocher


Am 09. März hielt die „Abteilung Michaeliburg“ zusammen mit dem Förderverein „Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Michaeliburg von 1920 e.V.“ ihre Jahresdienst- und Mitgliederversammlung ab.

Über eine große Anzahl von Dienstleistungen der aktiven Feuerwehrleute bei Einsätzen, Übungen und Unterrichten konnte der stellvertretende Abteilungsführer Andreas Roth ausführlich berichteten. In seinem weiteren Vortrag erfolgte ein Rückblick aus Sicht der Abteilungsführung und er ging u.a. auf die immer noch offene Ausstattung des Verpflegungszuges ein.
Er bedankte sich nach der Berichterstattung bei den Kameradinnen und Kameraden für ihre zahlreichen Arbeitsstunden und beim Förderverein für die Unterstützung der Abteilung.

Anschließend folgten die Ehrungen für langjährigen Feuerwehrdienst.
Lisa Gäbelein und Patrizia Neubauer für 10 Jahre sowie Anja Schliack für 20 Jahre aktiven Dienst. Für 30 Jahre Feuerwehrdienst wurden Gotthard Brocher, Johannes Gratzer und Andreas Roth geehrt.
Für 12 Jahre Feuerwehrdienst wurde bereits Fabian Appel von der Landeshauptstadt München mit der Medaille „München leuchtet“ in Bronze und Matthias Hermstedt für 25 Jahre mit dem staatlichen Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet.

Im Anschluss an die Jahresdienstversammlung eröffnete der Vorsitzende Franz Gattinger die Mitgliederversammlung der „Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Michaeliburg von 1920 e.V.“.
Im Bericht des Vorstandes konnte er feststellen, dass die satzungsgemäßen Ziele wieder voll erfüllt worden sind. Weitere Punkte waren unter anderem die vielfältigen Aktivitäten, die durch den Verein organisiert werden, wie „Tag der offenen Tür“, Sonnwendfeier und Weinfest, aber auch die Erstellung und Verteilung der Jahresbroschüre, die im vergangenen Jahr erstmals in einer Auflage von 17.000 Stück produziert wurde.
Nach dem erfreulichen Kassenbericht und dem Kassenprüfbericht wurde die Vorstandschaft entlastet.

Mit einem Dank an alle Unterstützer der Michaeliburger Feuerwehr wurde die Versammlung geschlossen.