Sturm Bennet hinterlässt Spuren

Am Montag zog das Sturmtief Bennet über München.

Die Feuerwehr München hatte ab Mittag so einiges an Arbeit zutun. 
Für die Abteilung Michaeliburg bedeutete, dass wir auf die Feuerwache 5 Ramersdorf zur Wachbesetzung beordert wurde. Bereits während der Anfahrt wurde das HLF zur Unterstützung in die Baumkirchner Straße alarmiert. Dort war auf einer Großbaustelle ein Baugerüst zum Teil umgestürzt. Um die Lage vor Ort zu stabilisieren und die Windlast vom Gerüst zu reduzieren, wurden die Planen großflächig entfernt.

Kurz darauf ereilte uns ein weiterer Einsatz in die Griesfeldstraße. Dort stellte sich heraus, dass ein Baum auf ein abgestelltes Fahrzeug gestürzt ist. Dieser wurde mittels Kettensäge entfernt.

Insgesamt musste die Feuerwehr München in Bezug auf das Sturmtief Bennet zu mehr als fünfzig weiteren Unwettereinsätzen ausrücken. Es entstand in der ganzen Landeshauptstadt erheblicher Sachschaden.